Wilfried Köhnemann

Gegründet wurde das Architekturbüro 1957 von Wilfried Köhnemann, Architekt BDIA, Absolvent der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg. In den Jahren 1958 - 1969 war er als Autor und Moderator einer eigenen ARD-Fernsehreihe und als freier Mitarbeiter für viele Wohnjournale tätig. Als Interior Designer hat er von 1962 - 1985 für namhafte Firmen im In- und Ausland Möbel und Einrichtungsprogramme entwickelt.

Seit 1975 realisierte er zahlreiche Projekte für Verwaltungs- und Privatbauten, Banken, Reedereien und Werften. In enger Zusammenarbeit mit Landesdenkmalämtern wurden die Bauvorhaben Fagus-Werke, Schöne Aussicht, Hauptverwaltung der HEVAG, Schloss Hasenwinkel und Villa Lemm saniert, restauriert und umgebaut.

Als Entwurfsplaner und verantwortlicher Architekt der Kreuzfahrtschiffe MS Europa (1980) und MS Hanseatic (1992) sind alle Gesellschaftsräume und Suiten von ihm gestaltet. Für die E.ON AG (vormals VEBA) wurden die Hauptverwaltung in Düsseldorf, die Repräsentanz in Berlin und für E.ON North America Büro- und Konferenzräume im Chrysler Building konzipiert und entworfen. 2002 gestaltete er in Louisville, USA ein Gästehaus.

Weitere Bauvorhaben – z. B. Umbau und Restaurierung des denkmalgeschützten Ehrenhofes neben dem Museum Kunst Palast in Düsseldorf, der raumbildende Ausbau für das Hotel Grand Elysee in Hamburg, Büros und Konferenzräume für die freenet AG in Kiel, Einfamilienhäuser, Wohnungen und Expeditionsschiffe – werden von ihm und seinem Team weiterhin erfolgreich betreut.

Wilfried Köhnemann

Architekt BDIA

w.koehnemann@awk-architektur.de