Haus Erlengrund

1925 baute der Dichter Frank Thieß ein Ferienhaus am Steinhuder Meer, das 1972 für eine „Seglerfamilie" umgebaut wurde. Erhalten blieb nur die Fassade mit dem konstruktiven Holzständerwerk. So entstand ein komplett neuer Innenausbau, mit Gästezimmern und Aufenthaltsräumen.

40 Jahre später sollte ein weiteres Haus auf das Grundstück gebaut werden. Nach vielen Planungsgesprächen und Entwurfsskizzen entschied man sich für einen Anbau. Beide Wohneinheiten sind im ersten Obergeschoss miteinander verbunden, aber auch getrennt nutzbar. Familienfeste sowie größere Veranstaltungen finden im Altbau und im Außenbereich statt. Der Neubau ist bewohnt und wird täglich genutzt. Ein Seglerparadies am Steinhuder Meer.